ENTSCHEIDUNG.

Herzlichen Glückwunsch! Wenn Sie sich zu Ihrer Scheidung entschlossen haben, haben Sie bereits sehr viel erreicht. Sie haben wahrscheinlich all Ihre Eheprobleme erledigt. Oder vielleicht auch nicht. Vielleicht wissen Sie nicht einmal, dass Sie sich nicht scheiden lassen können, ohne bestimmte Sachen vorab geregelt zu haben. Wenn Sie über eine Trennung oder Scheidung nachdenken, Sie oder Ihr Ehepartner das Obsorge- oder Kontaktrecht für Ihre Kinder anfechten, haben Sie Anspruch auf rasche und rechtlich nachhaltige Lösungen.

Meist wird eine Ehe zwar mit dem Vorsatz geschlossen, diese auf Lebenszeit einzugehen, allerdings auch allzu oft abrupt durch eine Scheidung beendet.

Im Vergleich zu anderen Rechtsgebieten bedeuten Scheidungsverfahren neben komplexen Rechtsfragen auch erhöhten emotionalen Aufwand. Umso bedeutender ist daher der Beistand durch einen Rechtsanwalt, der nicht nur rechtliche Expertise hat, sondern auch das entsprechende Einfühlungsvermögen aufweist und versteht, wie anstrengend der Prozess für Sie ist.

Mein Ziel in einem Scheidungsverfahren ist daher nicht nur, zu gewinnen – es geht darum, eine Lösung zu finden, die für Sie auch tatsächlich funktioniert.

SCHEIDUNG.

Die einvernehmliche Scheidung ist wohl die häufigste in der praxis aufkommende durchgeführte Scheidungsart in Österreich. Das Scheidungsverfahren wird entweder durch einen gemeinsamen Scheidungsantrag bei Gericht oder im Fall einer Einigung während eines strittigen Scheidungsverfahrens geleitet. Voraussetzung ist die Einigung über die Eckpunkte der Obsorge und Kontaktrecht, Unterhalt und die Vermögensaufteilung.

Im Verfahren einer Verschuldensscheidung wird mittels Klage in Gang gesetzt. Bei einer  Scheidung wegen Verschuldens müssen Eheverfehlungen nachgewiesen werden: Darunter fallern

• Ehebruch oder ehewidriges Verhalten
• Schwere Misshandlungen
• Wiederholte leichte Misshandlungen
• Zanksucht oder Hysterie
• Vernachlässigung der Haushaltsführung
• Verletzung der Unterhaltspflicht
• Böswilliges Verlassen des Ehepartners
• Ständige alleinige Freizeitaktivitäten

Um eine derartige Scheidung durchführen zu können, muss neben der Zerrüttung der Ehe entweder Geisteskrankheit, eine geistige Störung oder eine ansteckende Krankheit beim Ehepartner vorliegen.

Diese Art der Scheidung knüpft an Fristen an – So muss die häusliche Gemeinschaft der Eheleute seit zumindest drei Jahren aufgehoben und die Ehe unheilbar zerrüttet sein.

BERATUNG.

Ein Scheidungsverfahren bedarf vor allem einer guten Vorbereitung.

Daher biete ich die Evaluierung Ihrer Situation bereits im Vorfeld eines Scheidungsverfahrens an, insbesondere anhand der Prüfung Ihrer ehelichen und wirtschaftlichen Verhältnisse sowie scheidungsrelevanter Dokumentation wie bspw Heiratsurkunde, Eheverträge und Testamente sowie sonstige rVereinbarungen. Aufgrund dieser Information wird eine für Sie angepasste Strategie erarbeitet wird.

Abhängig von Ihren individuellen Bedürfnissen, biete ich bei einer einvernehmlichen Scheidung, die Errichtung, aber auch die Prüfung sowie die Verhandlung von Scheidungsvereinbarungen an. Außerdem übernehme ich gerne Koordination: Einbringung des Antrages sowie die Terminvereinbarung für Ihren Scheidungstermin und gerichtlicher Begleitung.

Vollumfängliche Vertretung: Ich vertrete Sie vom Zeitpunkt der Prüfung möglicher Scheidungsvoraussetzungen bzw Eheverfehlungen, über die Einbringung der Scheidungsklage bzw wehre diese ab, wenn Sie mit einer solchen konfrontiert werden.

Beratung und Vertretung in sämtlichen Verfahren die eine Scheidung begleiten (können). Das betrifft vor allem Ihre bzw die Vertreung Ihrer Kinder in Obsorge- und Kontaktrechtangelegenheiten, Aufteilungs- und Unterhaltsverfahren.

Online Terminvereinbarung
Individuelle Erstberatung EUR 200 – 240
Erstberatung (Paar) EUR 300
Erstentwurf Scheidungsvergleich ab EUR 800
Scheidungsvergleich + Antrag ab EUR 1.200
Prüfung Scheidungsvergleich (Gegenseite) ab EUR 600
Ehe- bzw Partnerschaftsvertrag ab EUR 1.200
Erstentwurf Obsorge- bzw Kontaktrechtsvereinbarung ab EUR 800
Antrag auf Obsorge- bzw Kontaktrechtsänderung ab EUR 600

Blogbeiträge zu diesem Thema

Wo Sie mich finden.